Glücksmomente

Von uns geschenkte Glücksmomente...

Benefizbrunch 2016

Jeweils EUR 1000 der Benefizveranstaltung gingen an Marlene Till und Jeram Tobias!

 

Tobias benötigt einen neuen Rollstuhl und Marlene besucht im Früjahr wieder eine Adeli Therapie

Tobias

Marlene

Simon aus Mürzzuschlag

 

Simon ist 16 Jahre alt und leidet unter frühkindlichem Autismus. Mittlerweile ist er seit einem Jahr nur mehr zuhause, da die Familie keinen Betreuungsplatz für ihn finden konnte. Nun hat sich die Lebenshilfe Kindberg bereiterklärt ihren Sohn zu betreuen. Sie haben auch schon ein Haus für ihn gefunden, das allerdings noch eingerichtet werden muss. Da die Eltern beide als Lehrer ihre Lehrverpflichtungen bereits seit Jahren immer wieder reduziert haben, belasten diese Kosten ihre finanziellen Kapazitäten immens.

Wir haben Simon und Seine Familie mit einem Zimmertrampolin und einem Sitzball unterstützt.

 

 

Gymnastikrolle für den heilpädagogischen Kindergarten in Kapfenberg

Nächsten Glücksmoment den wir dem Heilpädagogischen Kindergarten - Vielfalt, schenken. Anfang Oktober 2016 durften wir eine Gymnastikrolle für Therapiezwecke an Christina Heinrich übergeben. Die Kinder nutzen die Rolle schon sehr intensiv! Es macht uns eine riesen Freude wenn wir sehen wie glücklich die Kinder dabei sind!

Summer aus Kapfenberg

 

Hallo mein Name ist Summer und bin 4 Jahre alt.

Von Anfang an ist meiner Mama und meinem Papa aufgefallen das etwas nicht passt weil ich mich nicht so entwickelt hab, wie meine große Schwester. Als ich 8 Monate war hat die Diagnose Suche begonnen...

Leider haben wir bis heute nichts gefunden. Wir haben eigentlich alles durch von Autismus und Mukoviszidose und alte bekannten Syndrome. Zurzeit sprechen alle von einer Entwicklungsstörung und expressiver Sprachentwicklungsstörung mit einer Störung der Tiefenwahrnehmung. Seit meinem 1. Lebensjahr hab ich auch schon ganz viele Therapien, Logo, Ergo und Physio.

Und ich war schon 2 mal in Bad Radkersburg in der Kids Chance auf Reha, das nächste mal ist schon im Jänner geplant. Da haben sie mir das auch mit der Tiefenwahrnehmung gesagt, wo wir auch sehr viel daran arbeiten müssen. Eine Gewichtsdecke würde mir sehr dabei helfen mich selbst zu spüren!

 

Wir haben sie gerne mit dieser Gewichtsdecke unterstützt.

 

Da die Decke erst bestellt wurde folgt ein Foto der Übergabe!

 

 

Benefizbrunch 2015

Jeweils EUR 1000 der Benefizveranstaltung gingen an Vinzent Sturm und Benjamin Aminger!

 

Vinzent wurde ja in Barcelona operiert und Benjamin benötigte dringend einen größeren Reha Buggy!

Netzwerken für viele Glücksmomente!

Bei unserer Benefizveranstaltung haben wir von der Firma Geppetto Holz GmbH http://www.holz-austria.at ein Hochbeet für die Verlosung zur Verfügung gestellt bekommen.

Beim Laternderlfest von Vinzent im Heilpädagogischen Kindergarten Kapfenberg hat die Leiterin, Fr. Angelika Mrak gemeint, sie würden für Strizel und Tee freiwillige Spenden sammeln, da sie sich ein Hochbeet anschaffen möchten. Da bei dieser Veranstaltung fast der ganze Vorstand vor Ort war, wurde gleich, in Rücksprache mit Geppetto Holz GmbH, beschlossen das Hochbeet dem Kindergarten zur Verfügung zu stellen. Dieses wurde bei der Benefizveranstaltung an Fr. Mrack übergeben und da ein guter Freund bei der Veranstaltung war, der zufällig auch die Firma Sieber Gartengestaltung http://www.garten-sieber.at/ inne hat, hat er sich gleich bereit erklärt das Hochbeet mit den Kindern zu befüllen und auch zu bepflanzen! Ein wirklich schönes Beispiel für ein gut funktionierendes Hilfsnetzwerk!

Vorigen Freitag war es nun so weit und es wurde das bereits aufgebaute Hochbeet befüllt. Es war ein tolles Erlebnis für die Kinder, denn sie durften sogar den Kran mit bedienen. Sobald es die Wetterbedingungen zulassen, wird Rupert Sieber zusammen mit den Kindern das Hochbeet noch bepflanzen und so kann vielleicht schon bald Gemüse und Kräuter daraus geerntet werden. Ich möchte mich im Namen des Vereins recht herzlich bei den beteiligten Firmen für die Glücksmomente bedanken, die sie dem Kindergarten und vor allem den Kindern beschert haben.

Mittlerweile wurde das Hochbeet mit Hilfe von Rupert Sieber bepflanzt und es wird nicht mehr lange dauern bis die erste Ernte zur Verkostung bereit ist

Ein IPAD für Lena

Hallo, das ist Lena!

Bei Lena liegt eine hochgradige beidseitige Innenohrschwerhörigkeit, sowie eine spastische Hemiparese links vor.

Lena stehen derzeit nur wenige Möglichkeiten zur Kommunikation zur Verfügung. Sie verfügt über keine aktive Sprache, zeigt jedoch großes Interesse an menschlicher Interaktion und Kommunikation. Sie versucht, über wenige ihr bekannter Gesten (derzeit ca. 10) und Mimik zu kommunizieren. Durch das fehlende Hörvermögen ist es derzeit jedoch sehr schwer, ihr Dinge verständlich zu machen oder auch nachzufragen bei Nicht-Verstehen ihrer Zeichen. Das Erlernen der Gebärdensprache ist zwar angedacht, die Möglichkeiten sind aufgrund von Schwierigkeiten in der Koordination und Hand- Arm- bzw. Fingermotorik noch deutlich eingeschränkt.

Derzeit scheint eine Versorgung mit einem IPad und Kommunikations-Apps als sehr sinnvoll- über diesen Weg wäre es Lena möglich, ihre Kommunikationsmöglichkeiten wesentlich zu erweitern.

Natürlich haben wir auch hier gerne Lena´s Eltern mit € 350.- unterstützt, um Lena die Kommunikation zu erleichtern. Ich habe Lena auch persönlich kennen lernen dürfen und ich bin von Ihrem fröhlichen Wesen sehr fasziniert. Ich glaube das sieht man auch am Foto. Wir wünschen Lena und Ihren Eltern, dass dieses Medium eine große Unterstützung in der weiteren Entwicklung von Lena ist!

Elina´s OP in Barcelona

Das ist Elina und Ihre Mama!

Bei Elinas Geburt wurde festgestellt, dass sie ein Loch in der linken Gehirnhälfte hat (Porencephalie Partial links). Die Grundannahme der damaligen Ärzte lautete, Elina würde nie sprechen und gehen können.

Mit intensiver Förderung in allen Teilbereichen ist es gelungen, dass aus Elina ein quicklebendiges, freudiges und unabhängiges Kind wurde. Trotz aller möglichen Therapiemaßnahmen leidet Elina – durch ihr Wachstum – zunehmend an den Hemiparesen und spastischen Erscheinungen. Es kommt vermehrt zu Verkürzungen und Verhärtungen, die durch Physiotherapie, Craniosacraltherapie, täglichen Massagen und den Einsatz von Lagerungsschienen nicht mehr ausgeglichen werden können.

Über Elinas Physiotherapeutin Marianne Lopez Sanchez erfuhr die alleinstehende Mutter über eine Operationstechnik, die es ihrer Tochter ermöglicht sich frei und ohne Schmerzen zu bewegen. Die Operationstechnik nennt sich Myofasziotomie und wurde von Dr. Nazarov in Barcelona mitentwickelt. Der Eingriff umfasst das gesamte Fasziale System und kann von österreichischen Ärzten so nicht durchgeführt werden.

Die Operation wurde in Barcelona am 15. März 2016 durchgeführt.

Wir haben als Verein die Operation (Kosten ca. € 5.000) mit

€ 500.- unterstützt und versuchen noch gemeinsam über andere Wege, die alleinstehende Mutter mit Ihrer Tochter, finanziell zu entlasten!

Obmann: René Koglbauer

Nestroyweg 13b

8642 St. Lorenzen im Mürztal

Tel : 0660 2604828

E-mail: office@verein-gluecksmomente.at